Professionalität wichtig?

Ihnen ist Diskretion und

Observationen und Ermittlungen

Ihre Spezialisten für

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 Allgemeine Vertragspflichten

  1. Das Rechtsverhältnis zwischen den Vertragsparteien ist hinsichtlich der Leistung ein Dienstvertrag.
  2. Der Auftraggeber bestätigt seine Kenntnis des Bundesdatenschutzgesetzes, wonach die Übermittlung von personenbezogenen Daten zulässig ist, wenn der Auftraggeber ein berechtigtes Interesse am Erhalt dieser Daten glaubhaft darlegt hat. Der Auftraggeber bestätigt über den Begriff des berechtigten Interesse aufgeklärt worden zu sein und ein berechtigtes Interesse am Erhalt der zu ermittelnden Daten zu haben. Der Auftraggeber haftet für Aufwendungen und Schäden, die aufgrund mangelnder oder falscher Informationsweitergabe entstanden sind.
  3. Die ASTRA-DETEKTIVE versichern hiermit, die Daten des Auftraggebers und den schriftlich erstellten Einsatzbericht nicht an Dritte weiterzuleiten, sofern nicht explizit anders vom Auftraggeber gewünscht und sofern nicht durch höhere rechtliche Verpflichtungen gezwungen werden.
  4. Die Detektei verpflichtet sich über den Auftrag, die Art der Durchführung der Auftragsergebnisse und die zur Bearbeitung überlassenen personenbezogenen Daten Diskretion zu wahren und streng vertraulich zu behandeln
  5. Der Auftraggeber ist haftbar bei Weitergabe von Einsatzberichte und Informationen an Dritte. Schadensersatzansprüche jeder Art des Auftraggebers gegen die ASTRA-DETEKTIVE sind ausgeschlossen. Darüber hinaus hat der Auftraggeber die ASTRA-DETEKTIVE von allen Schadensersatzansprüchen Dritter freizustellen und einschließlich etwaiger Prozesskosten.
  6. Der vom Auftraggeber aufgrund des erteilten Auftrages gewünschte Erfolg kann jedoch von Seitens der ASTRA-DETEKTIVE nicht gewährleistet werden.
  7. Der Auftraggeber verpflichtet sich, für die Dauer eines Auftrages keine weitere Detektei mit dem selben Auftrag zu beauftragen und auch selbst nicht in eigener Sache tätig zu werden.
  8. Nach Durchführung des Auftrages erhält der Auftraggeber das Ergebnis anhand von schriftlich angerfertigen Einsatzberichten. Die jeweilige Form der Berichterstattung steht im Ermessen der ASTRA-DETEKTIVE. Etwaige Berichtbeanstandungen hat der Auftraggeber unverzüglich, höchstens jedoch binnen 14 Tagen, schriftlich – per Einschreiben – der Detektei mitzuteilen. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, so kann der Auftraggeber Einwendungen gegen die Art des Berichtes sowie der Durchführung der Ermittlungen und der darauf beruhenden Höhe der Rechnung nicht mehr erheben.
  9. Die Detektei entscheidet nach pflichtgemäßem Ermessen über die Art der Auftragsdurchführung und wählt die damit zu betrauenden Personen alleine aus. Der Auftraggeber ermächtigt die Detektei, bei der Durchführung des Auftrages entsprechenden Erfordernissen des jeweiligen Ermittlungsstandes und unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalles, nach pflichtgemäßem Ermessen Sachbearbeiter und Kraftfahrzeuge bis zur vorstehend vereinbarten Anzahl gleichzeitig einzusetzen.
  10. Die ASTRA-DETEKTIVE ist nicht verpflichtet, dem Auftraggeber ihre Informationsquelle zu nennen. Soweit sich der Auftraggeber auf Mitarbeiter und Informanten der Detektei als Zeugen berufen will, hat er zuvor deren schriftliche Zustimmung einzuholen. Werden Ermittler der ASTRA-DETEKTIVE als Zeugen vor Gericht geladen, verpflichtet sich der Auftraggeber für jeden vor Gericht vorgeladenen Ermittler als Zeugentätigkeit das im Dienstleistungsvertrag vereinbarte Stundenhonorar zu vergüten.

Zahlungsbedingungen

  1. Pro eingesetzten Ermittler der ASTRA-DETEKTIVE ist ein Stundenhonorar zu bezahlen, angefangene Stunden werden im Viertelstundentakt berechnet. Für den Einsatz der Einsatzfahrzeuge ist eine Kilometerpauschale pro gefahrenen Kilometer zu bezahlen. Das Stundenhonorar und die Kilometerpauschale ergeben sich aus dem vereinbartem Dienstleistungsvertrag.
  2. Für die Annahme und Bearbeitung des Auftrages ist unabhängig vom Stundenhonorar eine einmalige Grundgebühr zu bezahlen. Bei erneuter Beauftragung in der gleichen Ermittlungsangelegenheit fällt keine weitere Grundgebühr an.
  3. Pro Einsatz und Ermittler wird ein Mindesthonorar von 3 Stunden berechnet.
  4. Der Auftraggeber verpflichtet sich, einen Kostenvorschuss (Anzahlung) zu bezahlen. Die ASTRA-DETEKTIVE kann die Durch- und Weiterführung des Auftrages von der Vorschusszahlung abhängig machen.
  5. Sämtliche, vom Auftraggeber noch nicht erfüllten Zahlungsverpflichtungen sind, soweit nichts Abweichendes vereinbart ist, sofort nach Erhalt der Rechnung fällig. Im Falle des Verzuges macht die Detektei als Verzugsschaden 1% der geschuldeten Summe pro Monat geltend. Für jede Zahlungserinnerung werden als Mahnkosten 4,00 € berechnet. Stundungen und Ratenzahlungsvereinbarungen sind gesondert zu treffen und bedürfen der Schriftform und Zustimmung der ASTRA-DETEKTIVE.
  6. Im Falle eines Widerrufs des erteilten Auftrages von Seitens des Auftraggebers ist dieser nicht von der Pflicht entbunden, ein Pauschalhonorar von 10% zu bezahlen. Die Berechnung ergibt sich aus den vereinbarten Einsatzstunden und der jeweiligen Einsatztage. Bei Festpreisangebote oder Pauschalangebote sind die 10% aus der vereinbarten Gesamtsumme zu begleichen.
  7. Der Auftraggeber kann die Zahlung des Honorars nicht deshalb verweigern, weil die durchgeführten Ermittlungen nicht den gewünschten Erfolg erbracht haben.
  8. Alle schriftlich angefertigten Berichte verbleiben bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnung, Eigentum der ASTRA-DETEKTIVE und dürfen somit nicht als Beweismittel geführt oder vor Gericht verwendet werden.

Sonstiges

  1. Bei Aufträge aus dem Ausland gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  2. Sollten einzelne Positionen dieser Geschäftsbedingungen unzulässig oder unwirksam sein, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Positionen nicht berührt, soweit diese für alleine noch den Sinn und Zweck des geschlossenen Vertrages entsprechen. Die unwirksame Position soll durch eine solche ersetzt und ergänzt werden, die dem wirtschaftlichem Zweck der unwirksamen Position am nächsten kommt.
  3. Von diesen Bedingungen abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie von der ASTRA-DETEKTIVE schriftlich bestätigt worden sind.
  4. Der Auftraggeber versichert ausdrücklich, dass er die vorstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen vollständig gelesen verstanden und anerkannt hat.
  5. Eine Ausfertigung der allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden dem Auftraggeber ausgehändigt.

Datenschutz

  1. Die ASTRA-DETEKTIVE misst dem Datenschutz große Bedeutung bei. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften der DSGVO.
  2. Die ASTRA-DETEKTIVE versichert, Ihre personenbezogenen Daten für keinerlei kommerzielle oder werbliche Zwecke zu verwenden, die nicht in direktem Bezug zum Vertragsverhältnis stehen.