Automatenknacker hatte den Generalschlüssel

Mehrere tausend Münzen hat ein Automatenknacker aus 20 Zigarettenautomaten im Münchner Stadtgebiet gestohlen. Als mutmaßlicher Täter wurde am Sonntag ein 27 Jahre alter Angestellter der Betreiberfirma festgenommen. Laut Polizeiangaben war er im Besitz eines Generalschlüssels, den er vor einer Woche gestohlen hatte.

Die Firma, die zunächst Anzeige gegen Unbekannt erstattet hatte, setzte zwei Privatdetektive der Detektei ASTRA-Detektive aus Nürnberg auf Ayhan C. an, nachdem der Kreis der Verdächtigen eingegrenzt war. Die Ermittler beobachteten den 27 jährigen am Sonntag dann tatsächlich, wie er mit Hilfe des Generalschlüssels einen Automaten in der Landsberger Straße plünderte. Der auf frischer Tat Ertappte wollte sich  nach Augsburg absetzen und versuchte dort unterzutauchen. Nach enger Zusammenarbeit zwischen den Ermittlern und der Polizei, wurde der Dieb jedoch am Spätabend gegen 21.00 Uhr von einer Polizeistreife festgenommen. Den Ermittlungen der Kripo zufolge soll der Tatverdächtige aus den 20 Automaten mehrere Tausend Euro erbeutet haben. Der Schlüssel passt allerdings für insgesamt 5000 Automaten.